Was ist AppFollow?

AppFollow ist ein Service, der es Dir ermöglicht, Deine Handy-App oder Dein Handy-Spiel zu promoten, indem Du Data Mining, App Store Optimization und Kundensupport miteinander kombinierst. Im folgenden Artikel erfährst Du, warum Du AppFollow nutzen solltest, für wen und in welchem Fall es geeignet ist und wie man anfängt, mit AppFollow zu arbeiten. AppFollow Tools sind sowohl für Unternehmen als auch für unabhängige Entwickler von Nutzen.

Die folgenden Zutaten sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen App oder einem Handyspiel:

1. Zunächst sollten alle Daten an einem Ort gesammelt werden: Metadaten, Bewertungen, Rezensionen, Rankings in Charts und Keyword-Suchen, Informationen über das Gefeatured-werden, sowie Installationen und Verkäufe;

2. Steigerung der Konversionsraten für App-Installationen: Wähle Die richtigen Keywords, verbessere die App-Seite und arbeite mit Bewertungen und Rezensionen;

3. Zusammenarbeit mit den Benutzern: Beantworte die Rezensionen, steigere das App-Engagement und die Loyalität der Benutzer, analysiere ihr Verhalten und erkenne Schwachstellen am Produkt sofort;

4. Beat the competition: Nutze Konkurrenten-Analysetools für Apps, um zu überprüfen, welche Suchanfragen es gibt, wann andere Apps als die eigene angezeigt werden, welche Search Ads Anfragen von der Konkurrenz verwendet werden, wie sie mit Benutzern interagieren und welche Updates zu einem gegebenen Zeitpunkt veröffentlicht werden;

5. Verbesserte Ratings: Sorge dafür, dass Deine App hervorgehoben wird und gewinne mehr Benutzer mit weniger Aufwand.

AppFollow bietet all das. Produktmanager, Entwickler, Marketingteams und Supportmanager können den Service gleichermaßen nutzen, um zeitgleich Zugriff auf alle Daten zu erhalten und zu sehen, was ihre Kollegen machen. Das ist wesentlich schneller, als Tabellen und Berichte aus verschiedenen Quellen zusammenzustellen oder sich bei anderen Abteilungen nach relevanten Daten zu erkundigen.


Wer kann AppFollow einsetzen

AppFollow ist ein Muss für Teams, die an der Arbeit und Verbesserung der Apps (einschließlich der Desktop-Apps) beteiligt sind, und für Kundendienstmitarbeiter, die ständig mit den Benutzern in Kontakt stehen:

  • Entwickler und Produktteams: Produktmanager, Designer, Entwickler und QA-Ingenieure;
  • Marketingfachleute, ASO-Manager und Analysespezialisten;
  • Supportmanager und Vertreter.

Um die Arbeit systematisch und komfortabel zu gestalten, verfügt jedes Team über spezifische Werkzeuge:

1. Monitoring-System für ein Produktteam und Analysten;

2. Steigerung der Konversionsrate für Handy-Apps: ASO-Tools für ASO-Spezialisten und Marketingmanager;

3. Zufriedene Kunden: Antworten-auf-Rezensionen-System für das Kundendienstteam;

4. Konkurrenz-Benchmark.


1. Wettbewerbsfähiges Produkt

Das Monitoring-System unterstützt das Team dabei, zu überwachen, was mit der App passiert. Die Benachrichtigungen über Änderungen des App-Rankings, Benutzerbeschwerden oder Bewertungsaktualisierungen nach der Veröffentlichung oder dem Anstieg der Konversionsrate nach dem letzten Grafik-Upgrade werden direkt über einen Slack- oder Discord-Kanal oder an ein AppFollow-Konto gesendet.

Wie es funktioniert

1. Sammeln von allen Daten an einem Ort. Aktualisierungen, Bewertungen, Rankings, Rezensionen, Informationen über die Bereitstellung von Features und Installationen — jetzt kannst Su alles überwachen und einschätzen. Du kannst auch App Store-Daten aus dem App Store, Google Play, Mac App Store, Amazon Appstore und von Microsoft abrufen (z.B. von Smartwatches, Smartphones, Xbox-Spielen oder HoloLens);

2. Analysieren von Daten mit einem einzigen Format. Alle Stores verwenden ihre eigenen Systeme zum Abschätzen von Metriken: Aufrufe, Konversionsraten, Keyword-Positionen, Installationen, usw. Es erfordert viel Zeit und Mühen, diese anzugleichen und sie zu analysieren. AppFollow verarbeitet die Messwerte vorab und vereint sie in einem einzigen Format, wodurch Du direkt zur Analyse übergehen kannst.

3. Finde heraus, was Deine Benutzer denken. Wie werden deine Benutzer auf ein neues Feature oder Design reagieren? Bleibe auf dem Laufenden, egal wo und zu welcher Zeit. Verwende dein Lieblings-Tools: Team-Chats (Slack, Discord), Telegram, E-Mails oder andere Systeme mit Hilfe der API und Webhook URL. Wenn du dich nur auf deinen App-Launch vorbereitest, dann überprüfe, was die Benutzer über die Updates und Funktionen der Apps deiner Konkurrenten denken. Auf diese Weise kannst Du vermeiden, dieselben Fehler bei Deiner App zu machen und so ein fantastisches neues Produkt auf den Markt bringen!

Bewertungsdynamik
Nach einem großen Update wurden die Bewertungen plötzlich schlechter. Es kommt häufig vor, dass sich die Benutzer erst an die neuen Funktionen gewöhnen müssen, und die Bewertungen im Anschluss wieder besser werden. Dies signalisiert, dass sich das Produkt in die richtige Richtung entwickelt. Andernfalls würde sich die Bewertungen verschlechtern.

4. Mehr über die Bedürfnisse der Kunden erfahren. Prüfe, woher sie stammen, worüber sie sprechen und was sie von der App halten. Sehr oft schreiben Benutzer darüber, welche Features sie gerne in einem Produkt sehen würden. Also, behalte die Rezensionen im Auge und füll deine Todo-Liste.

Semantische Analyse der Antworten.
Ein Gefühlsdiagramm kombiniert die Rezensionen nach Themengebieten und hebt eine bestimmte Farbe für einen bestimmten emotionalen Zustand hervor. Beispielsweise konnten sich Dutzende von Benutzern nicht bei der App anmelden, weshalb es eine Gruppe von grau markierten Punkten gibt. Je mehr Punkte an einer Stelle gibt, desto mehr Benutzer haben über das jeweilige Problem geschrieben.

5. Behalte die Konkurrenz im Auge. Konkurrenten sind oft die besten Inspirationsquellen. Erfahre, was sie an ihren Produkten ändern und wie sie ihre Präsenz im App Store optimieren. Untersuche, wie sie die Texte, Symbole oder Screenshots ändern, welche Updates veröffentlicht werden und wie sie mit den Benutzern kommunizieren, um zu erfahren, wie du dein eigenes Produkt weiterentwickeln kannst.

Verlaufsgrafik für Metadaten
Hier sehen wir, dass der Wettbewerber ein Symbol und einen Screenshot in seinem neuen Update geändert hat. Vermutlich testen sie gerade, wie horizontal angelegte Screenshots die Konversion beeinflussen können. Zusätzlich kannst du die Ergebnisse überprüfen, indem du die Bewertungsdynamik beobachtest.
 

Ergebnisse

Wenn Du Deine Konkurrenten beobachtest, sparst du erheblich Zeit bei der Datenanalyse und schlägst sie so im Bereich ASO und der Entwicklung neuer Features.


2. Wachstum der Konversions- und Installationsraten

Die App Store Optimization Tools helfen dabei, die Effektivität von Texten und Grafiken für Spiele und Apps einzuschätzen, damit die Benutzer diese schneller finden und somit installieren können. Unsere Tools sind einfach zu bedienen, selbst neue Benutzer lernen schnell, was Kunden in den App-Stores suchen und wie man sich an die Spitze der App-Platzierungen gelangt oder die Bewertungen verbessern kann.

Wie es funktioniert

1. Erhöhen Sie die Auffindbarkeit einer App: Führe eine App Store Keyword-Recherche durch, um beliebte Suchanfragen zu finden oder zu sehen, was andere App-Entwickler so machen. Benutze Vorschläge und Keywords & ASO-Tools, um die genauen Suchergebnisse für den jeweiligen App Store (basierend auf iOS 12) und Google Play zur Auswahl beliebter Anfragen anzuzeigen. Danach kannst Du die Ranking-Positionen überprüfen und die ausgewählten Keywords & ASO abwägen, um mit den beliebtesten zu arbeiten.

iOS 12 Suchergebnisse in den Vorschlägen
Links: Suchergebnisse von Nutzern die nach "Hotel" gesucht haben. Rechts: Apps die in den Suchanfragen erscheinen und von Search Ads promotet werden. "Hotel" ist ein sehr beliebtes Suchwort, weshalb es sehr kostspielig ist und schwieirg ist, mit diesem promotet zu werden. Es gibt andere Optionen, die weniger Konkurrenz haben, wie z.B. "Hotels jetzt" und "Hotels heute Nacht".
 

2. Behalte die Positionen nur mithilfe der notwendigen Keywords. Wenn sich die Positionierung Deiner App verschlechtert, handle sofort. Verfolge die täglichen Entwicklungen oder analysiere die Metriken auf Wochen- oder Monatsbasis. Erhalte Berichte direkt via Slack, Discord oder E-Mail. Überprüfe das Diagramm mit den aktuellen Positionierungen und recherchiere, welche Änderungen am Produkt zu diesen geführt haben könnten.

Keyword-Segmentierungsdiagramm
App-Positionierungen, die auf Keywords basieren, erfordern täglich Änderungen. Das Diagramm zeigt, wie sich die Positionierungen in Abhängigkeit von neuen Updates unterscheiden (rotes Dreieck). Auf derselben Seite ist außerdem die Popularität von Keywords ist zu sehen, auf dem Popularitätsdiagramm. Grün bedeutet "eine beliebte Anfrage": Je heller die Farbe, desto weniger beliebt ist die Suchanfrage.
 

3. Erhöhe die Installations-Konversionsrate durch Messung des Positionierungsfortschritts und der angewandten ASO-Strategie. Die Analyse zeigt, welche Keywords mehr Installationen hervorbringen, wie Benutzer auf Grafiken reagieren (im Hinblick auf die Konversionsrate der Installationen) und wie effektiv die Strategie im Allgemeinen ist. So erfährst du, wann Du Deine ASO-Strategie abändern oder einen ASO-Audit starten solltest.

Keyword-Verteilungs- und Konversionstypen-Diagramm
Dieses Diagramm zeigt den Zusammenhang zwischen Seitenaufrufen und Installationen. So war beispielsweise am 4. Oktober die Anzahl der Aufrufe stabil, aber die Anzahl der App-Einheiten sank. Jetzt kann man herausfinden, was schief gelaufen ist, z.B. ob die hervorgehobene Rezension geändert wurde oder ob eine Bewertung niedrig war.

4. Fokussiere Dich auf den wichtigsten Traffic-Kanal. Suchergebnisse, Featured Lists oder bezahlter Traffic sind alles Optionen, um zu sehen, was in dieser oder jener Kategorie besser funktioniert und was kein Geld verliert. Der AppFollow Benchmark wird Dir deshalb garantiert gefallen. Dieser zeigt die durchschnittliche Konversion nach Kategorien und Kanälen in verschiedenen Ländern anhand der Daten von AppFollow.

Tabelle der Verteilung der Installations-Konversion nach Kategorien
Eine Konversions-Benchmark hilft zu verstehen, wie ein Benutzer zu einer Kategorie kommt. Diese Daten werden monatlich aktualisiert.
 

5. Verbessere die ASO-Strategie durch eine App-Wettbewerberanalyse. Beobachte, was die Konkurrenz ihren Texten hinzufügt oder an diesen ändert, wie sie Grafiken optimieren und wie dies zu ihrer Positionierung führt. Überprüfe Änderungen der Positionierungen von Konkurrenten via Slack oder mit dem Keywords Summary Tool. Wenn Dir etwas auffällt (wie im Beispiel unten), dann suche nach Updates und welche Anfragen sich positiv auf das Wachstum ausgewirkt haben.

Diagramm der App-Verteilung basierend auf Keyword-Anfragen
Die Konkurrenten-Positionierung zeigt ein deutliches Wachstum. Wenn das Wachstum extrem hoch ist (wie im Beispiel von Skyscanner), könnte es sein, dass sie die Texte optimiert haben und es an der Zeit ist, dies ebenfalls zu tun.
 

6. Verbesserung der Aufruf-Konversion der Seite durch Verbesserung der Text- und Grafikanzeige. Achte darauf, dass Titel, Screenshots, Beschreibung und Video auf der App-Seite zusammen mit den Suchergebnissen fantastisch aussehen. Mit App-Vorschau lassen sich die Ergebnisse vor der eigentlichen Veröffentlichung ansehen.

App-Vorschau: Texte und Grafiken auf der App-Seite
Screenshots und Texte sehen auf den Bildschirmen unterschiedlicher Geräte nicht gleich aus. Das SE hat einen kleineren Bildschirm, deshalb braucht es größere Detailinformationen, da diese sonst auf der Suchseite nicht sichtbar sind. Die App-Vorschau hilft dabei, Bilder für verschiedene Smartphones vor der Veröffentlichung mühelos zu testen.
 

7. Analysiere, wie sich zuvor durchgeführte Schritte auf die Installationen auswirken. Die Daten können direkt in Excel als CSV-Format heruntergeladen werden, oder Du kannst das praktische Google Sheets Add-on dafür benutzen. Die Daten in den Tabellen stehen zur Analyse bereit, und man muss nicht mehr zu App Store Connect und Google Play Console wechseln, um alles für die Erstellung eines Berichts manuell abzurufen.

ASO-Monatsbericht
Es ist ganz einfach, die Daten aus den Berichten zu bearbeiten und zu analysieren. Ermittle täglich die Anzahl der Aufrufe, Installationen und Konversionen in allen Ländern.
 

Ergebnisse

Erhöhe die Anzahl der App-Downloads, sei den Trends einen Schritt voraus und beobachte, wie andere Unternehmen vorgehen —  das ist es, was Du brauchst, damit die ASO-Strategie weiterhin funktioniert.


3. Glückliche Kunden

Ein System zur Beantwortung von Rezensionen hilft bei der Kommunikation mit den Benutzern überall dort, wo Kundendienst-, Marketing- und Entwicklungsabteilungen beteiligt sind. Wähle aus, was Du bereits für die Arbeit mit deinen Kunden verwendest: Helpdesk-Dienste (Zendesk, Intercom, Helpshift, etc.), E-Mail, Slack oder sogar Microsoft Teams. Kundenbewertungen können sowohl für Supportmanager und Entwickler als auch für Produktmanager hilfreich sein. Sie helfen, Fehler zu finden und zu beheben oder eine fantastische Funktion zu entwickeln, welche die durchschnittliche Bewertung erhöht.

Wie es funktioniert

1. Erfahre sofort mehr über Bewertungen. Push-Benachrichtigungen werden sofort via Discord, Slack, Trello, E-Mail oder andere Helpdesk-Dienste wie Zendesk, Helpshift, Freshdesk usw. gesendet. Beispielsweise erhalten iOS-Entwickler Rezension für die iOS-Version der App und spanischsprachige Kundendienstmitarbeiter arbeiten ausschließlich mit den Rezensionen auf Spanisch — keine Ablenkungen und eine effektive Aufgabenverteilung.

Benachrichtigung über eine neue Rezension auf Discord
Die Benachrichtigung zeigt den Standort, das Gerät und die App-Version eines Benutzers sowie die Sprache der Rezension einschließlich der automatisierten Übersetzung an.
 

2. Reagiere sofort. Es ist einfach, Rezensionen mithilfe von Tags zu trennen, z.B. "Anmeldungsprobleme", "Abonnement-Bugs", "Danke-Rückmeldungen", usw. Auf diese Weise lassen sich schnell die wichtigsten Rezensionen finden, die aktualisiert oder zur Behebung an das Entwicklungsteam weitergeleitet werden sollen. Du kannst die Benutzer auch darüber informieren, dass die Fehler, über die sie sich beschwert haben, behoben wurden.

Antworten auf die Rezension eines Benutzers mit Tags auf AppFollow
Die Verwendung von Tags beschleunigt die Arbeit mit Benutzerrezensionen. So wird z.B. das Tag "Neue Version" für Update-Beschwerden verwendet. Sobald alle Fehler behoben sind, lassen sich die Tags dazu verwenden, um die entsprechenden Rezensionen zu finden und die Benutzer darüber zu informieren, dass alles gut funktioniert.
 

3. Beantworte Anfragen in Sekundenschnelle, um die App-Ratings und die Konversionsrate zu erhöhen. "Danke"-Nachrichten oder Beschwerden und die Antwort des Entwicklers — zeige, dass Deine Kunden Dir wirklich wichtig sind. Wähle einfach den bequemsten Weg, um dies zu tun: AppFollow, Slack, Zendesk, usw.

Ticket mit einer Rezension auf Zendesk
Kundendienstmitarbeiter können den Helpdesk-Service einfach mit AppFollow kombinieren, um aktualisierte Rezensionen und den Antwortverlauf zu erhalten. Außerdem lässt sich die Länge der Rezensionen festlegen, um die wichtigsten Themen zuerst zu sehen.
 

4.  Mit Antwortvorlagen lassen sich Anfragen noch schneller beantworten. AppFollow ermöglicht es, Vorlagen zu verschiedenen Themen zu erstellen: Bugs, Ideen, Fragen und viele andere, um mit nur 3 Klicks antworten zu können. Es ist besser, den Benutzern eine schnelle Antwort zu erteilen, damit sie ihre Meinung ändern und eine bessere Bewertung abgeben können.

Antworten mithilfe einer Antwortvorlage
Antworten mithilfe einer Antwortvorlage

5. Steigere die Kundenbindung durch die Perfektionierung des Kundendienst-Teams. Beurteile die Arbeit der Mitarbeiter und die Art und Weise, wie Benutzer ihre Bewertungen nach der Beantwortung von Anfragen ändern. Verwende die Review-Analyse und die Semantische Analyse, um eine separate Analyse von geographischen, sprachlichen und App-Versionen durchzuführen. Es können auch andere Apps analysiert werden, um deren Schwachstellen zu finden.

Die Bewertungsdynamik basiert auf Rezensionen mit und ohne Antworten
Dieses Diagramm zeigt, wie sich die Bewertungen verändert haben, nachdem die Supportmanager Antworten hinterlassen haben
 
Reaktionsanalyse basierend auf Ländern und App-Versionen
Untersuche, wo die Benutzer treuer sind, welche App-Version ihnen besser gefallen hat und wie du ihre Meinung ändern kannst. Diese Daten sind auch für die Konkurrenz sichtbar.
 

6. Arbeiten mit Featured Reviews. Stelle sicher, dass die auf der App-Seite angezeigten Rezensionen nicht extrem negativ ausfallen, und dass diese von den Entwicklern beantwortet wurden. Es ist wichtig für Konversionsinstallationen, besonders bei einer bezahlten Kampagne — der Benutzer erhält einen Eindruck des Produkts anhand der ersten Rezensionen, die er sieht.

Featured Reviews in der AppFollow-Konsole
Wenn es bei einem Featured Review um Bugs oder Features geht, sollten bei jeder Aktualisierung die Antworten aktualisiert werden. Auf diese Weise werden die User feststellen, dass Du auf ihre Vorschläge eingehst und die App stetig verbesserst. Dies wird sich positiv auf die Installationsraten auswirken.
 

7. Beurteilung der Ergebnisse der Arbeit mit den Benutzern. Analysiere die Reaktionen auf und die Rezensionsdynamik nach den Antworten des Kundendienst-Teams. Dies kannst Du direkt über die Konsole tun, oder die Daten laden.

Tägliche und monatliche Rezensionsdynamik
Ständige Überwachungen der Gründe für die Bewertungen der Nutzer. Am Tag des Updates, dem 14. Oktober (rotes Dreieck), stieg der 5*-Wert an, allerdings nur für einen Tag. Bei der nächsten Aktualisierung am 19. Oktober geschah dies nicht. Analyse der Themen, um die Gründe herauszufinden.
Rezensionsdynamik-Bericht
Die Daten können tageweise oder monatlich analysiert werden. Im obigen Beispiel haben Benutzer doppelt so viele Rezensionen gesendet und 80% von ihnen wurden beantwortet. 10% der Nutzer haben ihre Rezensionen aktualisiert, was die Bewertungen um 1 Punkt verbesserte.
 

Ergebnisse

Antworten auf Rezensionen erhöhen die Konversionsrate und ziehen mehr Benutzer an. Auf diese Weise zeigst Du, dass Dir die Meingungen der Kunden sehr wichtig sind. Treue Anwender nutzen Apps häufiger und bleiben dadurch auch länger erhalten, was die Kundenbindung und hohe Platzierungen in den Suchergebnissen gewährleistet. Google Play platziert z.B. Apps in den Suchergebnissen weiter unten, wenn diese geringe Nutzungsstatistiken und häufige Fehlerbeschwerden aufweisen.

Diese und andere AppFollow-Tools helfen dabei, die täglichen Teamaufgaben zu automatisieren und deine App kontinuierlich besser zu machen.

Wenn du die Software gerne ausprobieren möchtest, registriere dich einfach hier, um alle unsere Tipps und Tricks aus dem Artikel in der Praxis zu nutzen.

Read other posts from our blog: